OSAMD-Workshops im Herbst 2022: Luftqualitätsmessstationen für Schulklassen im Stadtgebiet Heidelberg

Dank einer Projektförderung der Stadt Heidelberg darf ich ankündigen, im Herbst 2022 mit Schülerinnen und Schülern ab der 8. Klasse Workshops zum Selberbau von Luftqualitätsmessstationen durchführen zu können.
Publish Date
31. Mai 2022
Read Time
3 minutes

Kurz nachdem seitens der Stadt Heidelberg die Möglichkeit eröffnet wurde, Projekte von Jugendlichen für Jugendliche im Klimaschutz-Bereich anzubieten, bewarb ich mich mit meinem Projekt OSAMD als Luftqualitätsmessstationen für Innenräume auf diese Projektförderung.

Nachdem nun das Projekt bewilligt wurde und damit es sicher ist, dass die Workshops für Schulklassen im Herbst diesen Jahres stattfinden können, können sich nun interessierte Schulen für die Workshops melden – alle weiteren Details in diesem Beitrag.

Die OSAMD-Messstation fertig zusammengebaut

Die Idee

Die Idee hinter dem nun geförderten Projekt ist es, auf simple Weise und ohne hohen Materialaufwand die Luftqualität in Innenräumen so zu bestimmen, sodass damit Lüftungsempfehlungen ohne die Nutzung teurer und im technischen Aufbau komplexen CO2-Sensoren nötig wird. Möglich gemacht wird dies über den Zusammenhang der Ammoniak-Konzentration in der Luft, welche mit schlechterer Luftqualität ansteigt. Dabei konnte ich eine gegebene Kausalität zwischen CO2-Konzentration und Ammoniak-Konzentration ableiten, Lüftungsempfehlungen können also auch über reines Messen der Ammoniak-Konzentration gegeben werden. Diese Technik habe ich in einem 3D-Gedruckten Gehäuse so verarbeitet, dass einfach die Luftqualität abgelesen werden kann und sogar Audiovisuelle Alarme bei zu schlechter Luftqualität abgegeben werden können.

Weitere Informationen zum technischen Aufbau und alle Resourcen für den eigenen Nachbau habe ich auf GitHub öffentlich zur Verfügung gestellt.

Das Projekt hat eine Auszeichnung im Bereich Mechatronik beim “HAW Super Scientist“-Wettbewerb erhalten, einen Hauptpreis beim BundesUmweltWettbewerb 2021 erreicht sowie eine Förderung seitens Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des VDE – Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. erhalten. Desweiteren wurde ich mit dem Projekt beim beim Deutschen Engagementpreis 2022 vorgeschlagen únd im Rahmen der Sendung “Einfach Genial” im mitteldeutschen Rundfunk (MDR) vorgestellt.

Zu den Workshops

Die Workshops sollen diesen Herbst durchgeführt werden – hierzu wird ein Vormittag benötigt, in der Ortswahl sind wir flexibel; wir haben alles benötigte Equipment verfügbar, bei Bedarf können wir ebenfalls die räumlichkeiten Stellen.

Durchgeführt werden die Workshops federführend durch mich, Paul Goldschmidt – ich übernehme hierbei ehrenamtlich die Koordination und Workshop-Leitung, bei den eigentlichen Workshops sind weitere ehreamtliche Helferinnen und Helfer, abhängig von der Klassenstärke, unterstützend anwesend.

Insgesamt können wir in der ersten Runde drei Klassen anbieten, an einem OSAMD-Workshop teilzunehmen. Es fallen keinerlei Kosten für die Klassen oder Schulen an – dank der Förderung werden diese durch die Stadt Heidelberg getragen. Es kommen Klasse ab der 8. Klasse in Frage für die Workshops, mit dem Fokus auf Klassen um die 10. Klassenstufe. Technisches Vorwissen ist von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Auf den Workshops werden grundlegende Messmethoden der Luftqualität und deren Bedeutung für die Schülerinnen und Schüler vermittelt, im praktischen Teil der Workshops können die Schülerinnen und Schüler die Messstationen selber zusammenbauen – dazu gehört auch ein Teil des Lötens und einen Einblick in die einfache Software, die die Messstation zum Leben erweckt.

Kontakt

Sollte Interesse an der Durchführung eines solchen Workshops bestehen, bitte ich darum, mich mit einer Mail an [email protected] zu kontaktieren. Ich kümmere mich dann um die Terminkoordination und alles weitere benötigte.

Post Tags

Related Tags

My Blog

Related Articles

Leave an Opinion

Your email address will not be published. Required fiels are marked *